C L I C C - C O A C H I N G      J E L E  P I L A R  W E I S K O P  F

 
/

 

KINDER UND JUGENDLICHE



Wenn ich nur darf, wenn ich soll,

aber nie kann, wenn ich will,

dann mag ich auch nicht, wenn ich muss.

Wenn ich aber darf, wenn ich will,

dann mag ich auch, wenn ich soll,

und dann kann ich auch, wenn ich muss.

Denn schließlich:

       Die können sollen, müssen auch wollen dürfen. 


DIESER SPRUCH AUS DEM INTERNET SPIEGELT DAS LEBENSGEFÜHL VIELER KINDER UND JUGENDLICHER WIDER. ZIEL DES COACHINGS IST ES EINE SITUATION ZU SCHAFFEN, IN DER KINDER UND JUGENDLICHE SICH ALS SELBSTBESTIMMT ERFAHREN. 


     "Was Du lebst noch?"

 "Kaum. Und Du?" 

"Naaaa ... muss ja! -  Auch nur so nebenbei." 

(DIALOG EINER COACHINGSCHÜLERIN  MIT EINER KLASSENKAMERADIN)


IN EINER ZEIT, IN DER KRANKENKASSEN ANTI-STRESS-SEMINARE FÜR GRUNDSCHÜLER ANBIETET, SETZT DAS COACHING AM LEBENSGEFÜHL DER KINDER UND JUGENDLICHEN AN. DAMIT DAS LEBEN LEBT.

LEBENDIGKEIT UND SELBSTBESTIMMTHEIT SIND EIN GUTER BODEN FÜR KREATIVITÄT UND LEISTUNG


 

 

 

 


 

 




 

0 1 7 1  -  1 6 0  6 4 0 1

@

0 2 2 8 - 2 8 0  3 3  1 1